Recht interdisziplinär

In der halbjährlichen Veranstaltungsreihe „Recht interdisziplinär“ kommen Rechtswissenschaftler:innen mit Wissenschaftlern anderer Disziplinen und über gesellschaftliche Fragen ins Gespräch. Sie wird von der GRZ in Kooperation mit dem Alumniverein der Studienstiftung des deutschen Volkes ausgerichtet.


18. Mai 2021: “Macht Recht Ungleich? – Wie Recht Vermögen schafft und verteilt”

Am 18. Mai 2021 fand die zweite Veranstaltung aus der Reihe “Recht interdisziplinär” statt. Sie widmete sich der Frage “Macht Recht ungleich?”

Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Katharina Pistor diskutierte sie zusammen mit dem Zivilrechtler Prof. Dr. Gerald Spindler und dem Ökonom und „Wirtschaftsweise“ Prof. Dr. Achim Truger über Ursachen, aber auch Lösungsmöglichkeiten der ungleichen Vermögensverteilung. Moderierend begleitet wurde die Diskussion vom Verfassungsrechtler Prof. Dr. Alexander Thiele.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung können Sie hier abrufen.

Weiter Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Einen Veranstaltungsbericht finden Sie in der GRZ 1/2021.


9. November 2020: “Beschleunigter Stillstand – Gesetze

Am 9. November 2020 begrüßten wir Prof. Dr. Hartmut Rosa und Prof. Dr. Angela Schwerdtfeger zur digitalen Podiumsdiskussion. Moderiert von Dipl.-Jur. Laura Wanner kamen unsere Gäste über die Auswirkungen von Covid-19 auf die Gesellschaft und den Staat sowie auf ihre Interaktion miteinander ins Gespräch. Die Veranstaltung bildete zugleich den Auftakt der Veranstaltungsreihe „Recht interdisziplinär“, die die GRZ halbjährlich in Kooperation mit dem Alumniverein der Studienstiftung des deutschen Volkes ausrichtet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind hier verfügbar. Einen Veranstaltungsbericht finden Sie in der GRZ 2020, S. 201 – 202.