GRZ 2/2021

Göttinger Rechtszeitschrift

Ausgabe2/2021
Jahrgang4
Lfd. Nr.7
Seiten102-182
Datum18.12.2021

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Seine Nutzung ist im Rahmen der Creative Commons Lizenz “CC BY-ND 3.0 DE” gestattet. Das Werk darf daher unter angemessener Namensnennung und ohne Bearbeitung oder Veränderung zu beliebigen Zwecken in jedwedem Format oder Medium verbreitet oder vervielfältigt werden.

„GRZ 2/2021“ weiterlesen

Hybrider Kennlernabend am 4. November 2021

Hast du Lust an der Herausgabe einer juristischen Fachzeitschrift mitzuwirken? Möchtest du spannende Veranstaltungen mit organisieren? Willst du dich in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Design ausprobieren? Möchtest du neue Leute kennenlernen und dabei auch noch jurisitische Fähigkeiten erwerben und trainieren?

Dann komm zu unserem Kennlernabend am 4. November 2021 um 18 Uhr c.t. ! Die GRZ bietet dir vielfältige Möglichkeiten dich zu engagieren. Du musst daher über keine fortgeschrittenen juristischen Fähigkeiten verfügen, um dich bei uns einzubringen. Auch Studienanfänger:innen sind bei uns herzlich willkommen!

Die Veranstaltung wird als hybride Veranstaltung stattfinden und die 3-G-Regel anwenden.

Raum: Gerichtslabor der Juristischen Fakultät, Verfügungsgebäude

Zoom-Einwahldaten:

https://uni-goettingen.zoom.us/j/93485953462?pwd=c2dRRWVnK1NVdkhzcDhPQTlUWi9Ydz09

Meeting-ID: 934 8595 3462
Kenncode: 295978

70 Jahre Bundesverfassungsgericht – Verfassungsgerichtsbarkeit auf dem Prüfstand

Das Bundesverfassungsgericht hat die Bundesrepublik und ihre Gesellschaft in nunmehr 70 Jahren stark geprägt. Dieses Jubiläum bietet Anlass zurückzublicken und Entwicklungslinien nachzuvollziehen: Wie hat sich die Arbeitsweise des Gerichts im Laufe der Jahrzehnte geändert? Was sind die Hintergründe einer Entscheidungsfindung? Inwiefern ist das Bundesverfassungsgericht geprägt von den Persönlichkeiten der Richter:innen und so etwas wie dem “Zeitgeist”? Wie sichert sich das Bundesverfassungsgericht die Akzeptanz seiner Entscheidungen durch Gesellschaft und Politik? Ist das Bundesverfassungsgericht teilweise gar ein Ersatzgesetzgeber? Und muss angesichts der Rechtsstaats- und Verfassungsgerichtskrise in Polen nicht auch das BVerfG vor potenziellen Übergriffen durch die Politik geschützt werden?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich am 3. November 2021 ab 20:00 Uhr eine Podiumsdiskussion aus unserer Reihe “Recht interdisziplinär”. Moderiert von PD Dr. Sina Fontana diskutieren BVR Prof. Dr. Andreas Paulus und BVR a.D. Prof. Dr. Dr. hc. mult. Dieter Grimm sowie die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und der SPIEGEL-Journalist und Autor des Buches “Verschlusssache Karlsruhe” Dr. Thomas Darnstädt.

Die Veranstaltung findet ausschließlich digital statt und ist via YouTube-Livestream zugänglich. Ihre Fragen ans Podium können Sie gerne jederzeit im Live-Chat oder per E-Mail an kontakt@g-rz.de stellen.

GRZ 1/2021

Göttinger Rechtszeitschrift

Ausgabe1/2021
Jahrgang4
Lfd. Nr.6
Seiten1 – 101
Datum05.07.2021

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Seine Nutzung ist im Rahmen der Creative Commons Lizenz “CC BY-ND 3.0 DE” gestattet. Das Werk darf daher unter angemessener Namensnennung und ohne Bearbeitung oder Veränderung zu beliebigen Zwecken in jedwedem Format oder Medium verbreitet oder vervielfältigt werden.

„GRZ 1/2021“ weiterlesen

Veröffentlichung der GRZ 1/2021 am Montag, den 5.7.2021

Die neue Ausgabe ist fertig gestellt! In der GRZ 1/2021 finden Sie wieder spannende und lehrreiche Aufsätze, Fallbearbeitungen sowie Beiträge aus dem Bereich Studium&Didaktik! Der digtiale Vorabveröffentlichung erfolgt bereits am kommenden Montag!

Mit dieser Aufgabe feiern wir auch unsere Umstellung auf ein vollständiges Open Access. Ab dieser Ausgabe sind alle Beiträge der GRZ damit unter einer Creative Common-Lizenz frei verfügbar!

Eine Print-Variante in der gewohnt hochwertigen Qualität wird ebenfalls demnächst verfügbar sein und kann wie immer zum Selbskostenpreis erworben werden. Gerne können Sie schon jetzt Ihre Print Ausgabe vorbestellen und wir liefern sie, sobald wir von der Druckerei die Exemplare erhalten.